Übungsanleitung

Training zur Selbstmassage

Die Rollga-Faszienrolle dient zur Muskeltherapie. Wie bei allen Trainingsgeräten, sollten Sie sich ein grundlegendes Wissen aneignen um möglichst effektiv zu trainieren. Regelmässige Übungen mit der Rollga-Faszienrolle macht das Bindegewebe wieder elastischer und entspannter. Das Bindegewebe ist besonders positiv empfänglich für Drücken, Ziehen und Kneten. Beachten Sie die 4-Zonen-Formung der Rollga-Faszienrolle. Rollga kann viele Muskelgruppen Ihres Körpers trainieren.

Mit den grundlegenden Übungen Ihrer wichtigsten Muskelpartien können Sie ein 5 Minuten Workout gestalten.

Faszienrolle 5 Minuten Workout
Training

Trainingszeit

Um einen ersten Effekt zu erzielen reicht ein effizientes Training alle 2 Tage. Wiederholen Sie die für Sie wichtigen Übungen 3-5 mal pro Einheit. Es kann durchaus vorkommen, dass Sie am nächsten Tag Muskelkater bekommen, dies sind erste Anzeichen des Trainings und normal. Daher steigern Sie den Umfang Ihrer Übungen langsam, um die Faszien an die steigende Elastizität zu gewöhnen.

Anwendungshinweis

  • 3-5 Wiederholungen pro Übung
  • langsam über die Muskeln rollen
  • an Schmerzpunkten verweilen
  • schnelles Rollen erhöht die Aufwärmwirkung
  • atmen Sie regelmäßig ein und aus
  • Steuerung des Massage-Drucks durch Gewichtsverlagerung
  • Verwendung auf dem Boden oder im Stehen an einer Wand

Zur Sicherheit beachten

  • Bevor Sie mit der Selbstmassage beginnen konsultieren Sie Ihren Arzt oder Therapeuten.
  • Beenden Sie die Übung sofort, wenn Sie Schmerzen, Beschwerden oder anderes Unwohlsein bemerken.
  • Diese Inhalte sind nach bestem Wissen zusammengestellt. Die Verwendung erfolgt auf Ihr eigenes Risiko.
  • Rollen Sie nicht über Gelenke und Verletzungen.
  • Rollen Sie nicht den unteren Rücken zwischen der Hüfte und den Rippen.
  • Steigern Sie langsam das Training für die Gewöhnung der Muskeln.