Die Wirkung

der Rollga Faszienrolle

In unserem gesamten Körper befinden sich Bindegewebebestandteile namens Faszien. Wie alle anderen Komponenten unseres Körpers altert Bindegewebe und nimmt mit der Zeit ab. Die Schädigung der Faszien – verdrehen, verkleben und verhärten – kann durch Überbeanspruchung, Stress oder Verletzungen entstehen. Rollga ist eine patentierte Massagerolle, die beschädigtes Gewebe durch leichte und regelmässige Übungen regeneriert, indem es die sauerstoffreiche Durchblutung und die Hydration anregt. Man kann sich eine Faszie vorstellen wie einen Schwamm. Die Faszien saugen sich mit Wasser voll und sind dadurch schön elastisch. Fehlt es an ausreichend Wasser werden die Faszien steif und porös. Durch die Regeneration der Faszien verschwinden Ihre Schmerzen, verbessern Sie Ihre Bewegungsfreiheit und Sie werden wieder mobiler. Einfach gesagt: Rollga rollt dich fit!

4-Zonen-Formung
  • löst Verspannungen
  • stärkt das Bindegewebe
  • aktiviert die Regeneration der Faszien
  • fördert Durchblutung & Hydration
  • steigert die Beweglichkeit
  • für mehr Wohlbefinden

Schon 5 Minuten täglich reichen, für mehr Wohlbefinden!

Faszientraining

Wie funktioniert Rollga?

Die Rollga-Faszienrolle schützt Knochenstruktur sowie Nervenstränge und führt Ihre Muskeln auf angenehme Weise über ihre körpergerechten Konturen. Nerven und Gewebe werden auf der Rollga-Rolle nicht wie bei üblichen Massagerollen eingequetscht. Die tiefenwirksame Kompression beim Ausrollen trägt dazu bei, Muskelverspannungen zu lösen. Die 4-Zonen-Formung der Rollga-Faszienrolle, mit ihren Rundungen, passt sich Ihrem Körper an und massiert dadurch Muskeln in einem 45-Grad-Winkel. Die Faszien werden omnidirektional gezogen und gedehnt, um die therapeutische und entspannende Wirkung zu erhöhen. Hierdurch erreicht die Rollga auch tiefliegendes Bindegewebe und Triggerpunkte. Das schaffen herkömmliche platte Massagerollen nicht so effektiv.

4-Zonen-Formung der Faszienrolle
Druckwirkung der Faszienrolle
Omnidirektionale Dehnung mit der Faszienrolle

Die 4-Zonen-Formung

Welche Rollga-Zone sollten Sie verwenden?

Die ungeraden Zonen geben Führung beim Rollen und nehmen harte Knochenbereiche schonend auf (Schienbein, Wirbel).

Die geraden Zonen können dadurch direkt und tiefer auf Muskelgewebe wirken (Waden, Wirbelsäulenmuskulatur), ähnlich der Daumen- oder Ellenbogen-Massage eines Therapeuten.

Besonders das gleichzeitige Zusammenwirken der Zonenbereiche bewirkt aufgrund der größeren Druckverteilung die verbesserte Effizienz Ihres Rollouts.

Vorteile:

  • nur ein Trainingsgerät für diverse Anwendungen
  • Aussparung der Knochenstruktur
  • bessere Erreichbarkeit tieferen Gewebes und von Triggerpunkten gegenüber anderen Faszienrollen
  • gezieltes Training einzelner Muskelgruppen
  • Stärke der Massage besser dosierbar
  • mehr Stabilität und Kontrolle
  • größere Effizienz des Trainings

Beispiele der Zonenzuordnung:

Nacken, Rücken und Gesäß
Waden und Adduktoren
Schienbeine, Oberschenkel und Hüfte
Schultern und unterer Rücken

Rollga Produkte

Die Rollga-Faszienrolle ist in 3 Härtegraden erhältlich. Jedem Härtegrad sind die verschiedenen Einsatzbereiche zugeordnet, um das für Ihr persönliches Training geeignete Produkt zu finden.

Farbe: grau/schwarz
45 cm Breit / Ø 15 cm
Massiv Hartschaum (EPP)
Inklusive Tragegurt
Art.-Nr. 16810

Einsatzbereiche:

bei weniger Körpermasse
zur Physiotherapie
bei hohem Schmerzempfinden
35% weicher als STANDARD

Farbe: grau
45 cm Breit / Ø 15 cm
Massiv Hartschaum (EPP)
Inklusive Tragegurt
Art.-Nr. 16820

Einsatzbereiche:

für jeden geeignet
für Sport & Alltag
zum Auf- & Abwärmen
mittlere Härte

Farbe: schwarz
45 cm Breit / Ø 15 cm
Massiv Hartschaum (EPP)
Inklusive Tragegurt
Art.-Nr. 16840

Einsatzbereiche:

für intensivere Anwendungen
im Leistungssport & Alltag
bei hohem Körpergewicht
25% härter als STANDARD

Video

Blog

getestet schadstofffrei
Logo 100% recyclebar
Breiter als übliche Rollen