Videos

Hier finden Sie alle Videos aus unserem YouTube Kanal
in der Übersicht.

Eine Anleitung zu den Übungen finden Sie hier

Die 4-Zonen-Formung

Welche Rollga-Zone sollten Sie verwenden?

Die ungeraden Zonen geben Führung beim Rollen und nehmen harte Knochenbereiche schonend auf (Schienbein, Wirbel).

Die geraden Zonen können dadurch direkt und tiefer auf Muskelgewebe wirken (Waden, Wirbelsäulenmuskulatur), ähnlich der Daumen- oder Ellenbogen-Massage eines Therapeuten.

Besonders das gleichzeitige Zusammenwirken der Zonenbereiche bewirkt aufgrund der größeren Druckverteilung die verbesserte Effizienz Ihres Rollouts.

Vorteile:

  • nur ein Trainingsgerät für diverse Anwendungen
  • Aussparung der Knochenstruktur
  • bessere Erreichbarkeit tieferen Gewebes und von Triggerpunkten gegenüber anderen Faszienrollen
  • gezieltes Training einzelner Muskelgruppen
  • Stärke der Massage besser dosierbar
  • mehr Stabilität und Kontrolle
  • größere Effizienz des Trainings

Beispiele der Zonenzuordnung:

Nacken, Rücken und Gesäß
Waden und Adduktoren
Schienbeine, Oberschenkel und Hüfte
Schultern und unterer Rücken

Rollga Produkte

Die Rollga-Faszienrolle ist in 3 Härtegraden erhältlich. Jedem Härtegrad sind die verschiedenen Einsatzbereiche zugeordnet, um das für Ihr persönliches Training geeignete Produkt zu finden.

Farbe: grau/schwarz
45 cm Breit / Ø 15 cm
Massiv Hartschaum (EPP)
Inklusive Tragegurt
Art.-Nr. 16810

Einsatzbereiche:

bei weniger Körpermasse
zur Physiotherapie
bei hohem Schmerzempfinden
35% weicher als STANDARD

Farbe: grau
45 cm Breit / Ø 15 cm
Massiv Hartschaum (EPP)
Inklusive Tragegurt
Art.-Nr. 16820

Einsatzbereiche:

für jeden geeignet
für Sport & Alltag
zum Auf- & Abwärmen
mittlere Härte

Farbe: schwarz
45 cm Breit / Ø 15 cm
Massiv Hartschaum (EPP)
Inklusive Tragegurt
Art.-Nr. 16840

Einsatzbereiche:

für intensivere Anwendungen
im Leistungssport & Alltag
bei hohem Körpergewicht
25% härter als STANDARD

Video

Blog

getestet schadstofffrei
Logo 100% recyclebar
Breiter als übliche Rollen